Pressetext

Ratgeber für schwere Stunden – wenn das Haustier stirbt*



Wenn der geliebte Kater geht, der Hund, mit dem man viele gemeinsame Jahre verlebt hat, stirbt, oder die Schildkröte, die uns so sehr ans Herz gewachsen war, das Zeitliche segnet, beginnen traurige Zeiten des Abschieds. Wie wir dem Tod des Haustiers begegnen, wie wir mit ihm ehrlich und respektvoll umgehen können, ohne ihn zu verdrängen, zeigt Susann Scherschel mit ihrem einfühlsamen Ratgeber „Abschied vom geliebten Haustier“ (BoD Norderstedt).

Unaufgeregt und mit viel Gefühl nähert sich die Autorin dem Thema. Dabei gliedert sie ihr Buch in die drei großen Kapitel: Trauerverständnis und -bewältigung, Erinnerungen bewahren und erhalten und Gestaltung von Alltag und Freizeit.

Im ersten großen Abschnitt geht es darum, sich mit dem Phänomen der Trauer auseinander zu setzen. Gerne schieben wir dieses Thema weit von uns fort. Wenn die Trauer uns begegnet, weil das geliebte Haustier gestorben ist, müssen wir einen Umgang mit ihr finden. Die Diplom-Pädagogin plädiert hier für den Einsatz unserer Eigeninitiative. Handeln heißt die Devise, Passivität wäre für jeden Trauernden Gift!

Das gilt auch für den zweiten großen Komplex, Erinnerungen bewahren und erhalten. Scherschel präsentiert praktikable und lebensnahe Tipps, das Andenken an das geliebte Tier zu bewahren. Hier können ein persönliches Trauertagebuch, ein Motivationskalender oder die Gestaltung eines Gedenksteins hilfreich sein.

Im letzten Kapitel, Gestaltung von Alltag und Freizeit, geht es der professionellen Trauerbegleiterin vor allem darum, Hilfestellung im täglichen Ablauf zu bieten. Was kann ich tun, um es mir gut gehen zu lassen? Was benötige ich, um neue Kraft schöpfen zu können? Welche Rituale tun mir gut? Ein Aspekt nimmt im vorliegenden Ratgeber viel Raum ein: Freundlichkeit uns selbst gegenüber. In Krisenzeiten müssen wir nett zu uns sein! Es ist diese Kombination aus Empathie und Praxisnähe, die den Titel so hilfreich und so besonders macht. Abgerundet und ergänzt durch zahlreiche Bücher-, Internet- und Filmtipps wird das Buch zu einem veritablen Tröster in der Not.

 

*Pressetext von BoD