Online-Veröffentlichungen

Scherschel, Susann: Sprichwörter (Gedicht), In: www.lyrikgarten.de
 
Sprichwörter
 

Aus Sprichwörtern und Redensart,
mit Weisheit und Humor gepaart,
Wort auf Wort – ein Satz ganz schlicht,
entsteht Zeile für Zeile ein Gedicht.

 

Was du heute kannst besorgen,
das verschiebe nicht auf morgen.
Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.
Den letzten beißen stets die Hunde.

 

Quäle nie ein Tier zum Scherz,
denn es fühlt wie du den Schmerz.
Hunde, die bellen, beißen nicht.
Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht.

 

Morgenstund’ hat Gold im Mund.
Kindermund tut Wahrheit kund.
Messer, Gabel, Schere, Licht
sind für kleine Kinder nicht.

 

Auf Regen folgt stets Sonnenschein.
Das fünfte Rad am Wagen sein.
Ein Unglück kommt selten allein.
Steter Tropfen höhlt den Stein.

 

(c) Susann Scherschel 2013

Scherschel, Susann: Trauer ums Tier (Gedicht), In: www.jokers.de

 

Trauer ums Tier

 

Wenn das geliebte Tier eines Tages stirbt und ist tot,
ist unbeschreiblich groß des Menschen Kummer und Not.
Dabei wird er in seiner Trauer ums liebe Haustier oft
verspottet und auf Verständnis wird vergebens gehofft.

Doch der Tod eines Tieres wird nicht nur bedauert,
er wird von vielen Tierfreunden zutiefst betrauert.
Dabei ist die Liebe zum Tier meistens unermesslich,
gemeinsame Erlebnisse bleiben unvergesslich.

Und die Gefühle gehen durch den Tod nicht verloren,
sondern werden als Erinnerungen wieder geboren.
Ist die Trauerarbeit auch schwer, lässt sich nicht messen,
bleibt das geliebte Tier im Herzen allezeit unvergessen.

(c) Copyright Susann Scherschel 2012